Heute Schon gezwitschert?

Beim sonntäglichen Stöbern im Internet habe ich einen Artikel aus dem Mai 2010 über das Thema twitternde Handwerksbetriebe in Hannover gefunden. Die Handwerkskammer Hannover hatte zwei aktive Unternehmer nach deren Erfahrung gefragt (–> Stand Mai 2010 😉

Aber lesen Sie selbst. copyright www.hwk-hannover.de

Twittern ist in aller Munde. Mit dem Kurztagebuch im Internet kann jeder Nutzer eigene Kurznachrichten mit maximal 140 Zeichen veröffentlichen. Dass neue Kommunikationswege über das Internet auch für Handwerksbetriebe einen konkreten Nutzen bringen, zeigen zwei zwitschernde Unternehmer. Sie nutzen Twitter als neuen Kanal für Kundenansprache und Informationsverbreitung, mit dem vor allem jüngere Käuferschichten angesprochen werden.

Zunächst war es sicherlich eine gewisse Technik- und Internetbegeisterung, die Matthias Schultze und Carsten Scheller dazu brachte, die neuesten Nachrichten oder Angebote aus dem Unternehmen nicht mehr nur auf die eigene Website zu setzen, sondern sie auch auf anderen Kanälen des Worldwideweb zu verbreiten. Aber letztlich steht dahinter das handfeste Interesse, dem Betrieb neue Kundenschichten zu erschließen.

„Wir schicken seit April 2009 eigene Kurznachrichten über Twitter in die Welt. Wer immer sich als unser Follower (Mitleser) angemeldet hat, kann diese Meldungen sofort mitverfolgen und reagieren“, erzählt Fleischermeister Carsten Scheller. Neulich habe sich daraus ein Geschäft ergeben, das typisch ist für dieses neue Marketinginstrument. „Ich habe getwittert, dass wir als Mittagstisch frische Maultaschen mit hannoverschen Rezept im Angebot haben“, erzählt Scheller, daraufhin habe sich ein Schwabe gemeldet, der dann über den Online-Shop eine Ladung hannoverscher Maultaschen nach Stuttgart geordert habe. Fleischermeister Carsten Scheller

„Wichtig ist, dass man nicht nur so in die Welt hinausplaudert, sondern jede Tweet (Nachricht) muss auf die eigene Website verlinken, um so neue Kunden zu werben“, weiß Matthias Schultze, Geschäftsführer des Malerbetriebs Heyse. Voraussetzung ist, dass die Website auch interessant und kundenfreundlich gestaltet ist und einlädt, sich über die aktuellen Angebote näher zu informieren. Für Schultze eine Selbstverständlichkeit, schließlich hat er mit seiner Internetpräsenz bereits den Norddeutschen Website Award gewonnen.

Wer Aufmerksamkeit erregen möchte, muss täglich aktiv sein. „Es gibt sehr komfortable technische Lösungen, um gleichzeitig Einträge auf die Website, auf Twitter und Facebook zu machen. So hält sich der Zeitaufwand in einem vertretbaren Rahmen“, erläutert Scheller, der mittlerweile über 450 Follower hat und bereits einige neue Kunden über Twitter gewonnen hat. Außerdem haben sich die Zugriffe auf seine Website um 25 Prozent erhöht, seitdem er Nachrichten über den Mikro-Blogg verbreitet.

Einen weiteren großen Vorteil haben die medialen Plattformen noch: Sie sind kostenlos. „Wer eine Anzeige in der Zeitung schaltet, weiß, wie teuer das ist und weiß nicht, wieviele Menschen das wahrnehmen“, sagt Schultze. Über Twitter erreiche man vor allem die Zielgruppe der 25- bis 34-Jährigen, die ansonsten eher weniger Berührungspunkte mit Handwerksbetrieben haben. „Die Zeitinvestition lohnt sich also auf jeden Fall, wir werden als modernes Unternehmen wahrgenommen und erreichen die neue Käufergeneration“, ist sich der 35-jährige Fleischermeister Scheller sicher.

MeinMaler Partner

Autor: Matthias Schultze »

Unternehmer. Malermeister. Blogger. Speaker.

Ein dynamischer Macher und Motivator mit Visionen für eine farbige Zukunft im Handwerk. Der dynamische Unternehmer gilt als Pionier für SocialMedia- und Internetmarketing im Handwerk. Um erfolgreicher zu sein und den Vertrieb stärker zu zünden, beschäftigt er sich bereits seit 1997 intensiv mit den Themen Internet im Handwerk, Social Media, digitalen Netzwerken und der digitalen Revolution. Das Realisieren von Alleinstellungsmerkmalen war einer der Auslöser zum Start vieler neuer Impulse.

Diesen Artikel teilen:

Neue Artikel als E-Mail erhalten:

Google FeedBurner | Datenschutzerklärung

Jetzt kommentieren

Erlaubtes XHTML: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>


Weitere Artikel aus dieser Kategorie