Bewerbung als Maler & Lackierer

Wie bewerbe ich mich richtig?

Zum Ausbau unserer Teams suchen wir oftmals weitere Fachkräfte und stellen bei Bedarf  diverse Stellengesuche online. Da wir zur Zeit jedoch im Serviceteam bestens bestückt sind, haben wir keine offenen Stellen für Gesellinnen und Gesellen zu besetzen. Dennoch erhalten wir wöchentlich Anfragen und schriftliche Bewerbungen. Wir können verstehen, dass sich der Arbeitsmarkt drastisch verändert hat und gehen sehr flexibel damit um.

Vor Kurzem haben wir eine sehr kuriose Bewerbung erhalten, die ich Ihnen hier auf unserem Blog zeigen möchte. Nein, ich mache mich hierüber nicht lustig, aber es gibt Dinge, die einfach nicht gehen.

Was sagen Sie hierzu? Ich freue mich auf Ihre Sichtweise.

 

Wie bewerbe ich mich richtig

Ihre Bewerbung findet bei uns ausschließlich Gehör wenn:

1) Wir ein Stellenangebot Online auf www.maler-heyse.de oder hier im Blog ausgeschrieben haben.

2) Sie folgende Kriterien erfüllen:

  • Abgeschlossene Berufsausbildung als Malergesellin / Malergeselle
  • Sie besitzen Teamfähigkeit, Einsatzbereitschaft und haben ein großes Interesse am gestaltenden Handwerk? Mit Menschen zu arbeiten und führende Aufgaben zu meistern gehört zu Ihren Stärken?
  • Mindestens 10-Jahre Berufserfahrung als Malergeselle/-in inkl. Ausbildungszeit
  • Einsatzbereitschaft
  • Pünktlichkeit & Zuverlässigkeit
  • Teamfähigkeit
  • Selbstständiges Arbeiten
  • Großes Interesse am gestaltenden Handwerk
  • Gute Kenntnisse in Aufmaß und Abrechnung nach VOB
  • Gute Kenntnisse in Vorbereitung und Abwicklung von Baustellen

 

 

 

MeinMaler Partner

Autor: Matthias Schultze »

Unternehmer. Malermeister. Blogger. Speaker.

Ein dynamischer Macher und Motivator mit Visionen für eine farbige Zukunft im Handwerk. Der dynamische Unternehmer gilt als Pionier für SocialMedia- und Internetmarketing im Handwerk. Um erfolgreicher zu sein und den Vertrieb stärker zu zünden, beschäftigt er sich bereits seit 1997 intensiv mit den Themen Internet im Handwerk, Social Media, digitalen Netzwerken und der digitalen Revolution. Das Realisieren von Alleinstellungsmerkmalen war einer der Auslöser zum Start vieler neuer Impulse.

Diesen Artikel teilen:

Neue Artikel als E-Mail erhalten:

Google FeedBurner | Datenschutzerklärung

5 Kommentare zu
»Bewerbung als Maler & Lackierer«


  1. Lieber Matthias Schultze,

    derartig kuriose (wobei das noch geschmeichelt ist)Bewerbungen kenne auch ich zuhauf.

    Vor Fehlern strotzend, mit Eselsohren und Fettflecken etc. Diese jungen Menschen tun mir leid. Hat ihnen doch offensichtlich niemand beigebracht/vorgelebt (Eltern!), auf was es im Leben und einer Bewerbung ankommt. Vom persönlichen Verhalten im Bewerbungsgespräch noch ganz abgesehen.

    Oft werde auch ich nach unserem Anforderungsprofil gefragt. Das ist ganz einfach. Der Bewerber/die Bewerberin muss die persönlichen und fachlichen voraussetzungen erfüllen. “Ja was ist das denn?”, werde ich weiter gefragt. Meine Erklärung:

    “Stellen Sie sich vor, Sie haben die Firma malerdeck mit der Renovierung Ihres Wohnzimmers beauftragt. Es ist Montagmorgen, es läutet und der Bewerber/die Bewerberin steht als Maler/in vor Ihrer Tür.

    Wenn Sie diesem Mensch zutrauen, sich in Ihren Räumen rücksichtsvoll und pfleglich zu bewegen, ihn auch alleine lassen können, ohne Angst vor Neugier oder Diebstahl zu haben, das sind die persönlichen Voraussetzungen.

    Wenn Sie diesem Mensch weiterhin zutrauen, alle besprochenen Arbeiten in Ihrem Wohnzimmer genau so auszuführen, wie wir es besprochen haben und Sie es von malerdeck erwarten, dann sind das die fachlichen Voraussetzungen.”

    Da habe ich schon manchen Mitarbeiter der Arbeitsagentur, der mir Bewerber schicken wollte, nach dieser Erklärung sagen hören: “Ach so. Nein, dann hat es keinen Wert, dass ich Ihnen den Bewerber vorbeischicke.”

    Wünsche Ihnen ein wunderbare Wochenende.

    Mit farbenfrohen und 🙂 Grüßen, Ihr Opti-Maler-Partner
    Werner Deck

  2. Hallo Herr Schulze ohne “t”. Vielen Dank für Ihre Sichtweise. Auch freut es mich, dass Sie die Fehler gefunden haben. Zeigt es doch, dass Sie sehr aufmerksam lesen ;-)Farbenfrohe Grüße Ihr Servicemaler HEYSE.

  3. @Schulze
    Im Eifer des Gefechts kann ein Buchstabe schon mal auf der Strecke bleiben.

    • Hallo ivy,

      im Eifer des Gefechts kann das passieren. Dennoch versuche ich, meine Artikel auf Fehler zu überprüfen. Ein Tool wäre toll, was nach Fertigstellung des Artikels automatisch korrigiert. Der Respekt vor meinen Lesern verbietet es, Rechtschreibfehler stehen zu lassen. Kennst Du ein Tool?

  4. Nun ja, mit Metaphern scheint es der Bewerber/die Bewerberin nicht so zu haben – soll ja auch Malen und nicht Schriftstellern.

    Dass eine Bewerbung “Gehör” findet, würde die Deutschlehrerin allerdings wahrscheinlich anstreichen. (Und für das fehlende “d” in Ausbildungszeit gäb´s auch einen Fehlerstrich 😉

    Irgendwie entsteht bei Ihrem (oder soll ich Sie auch Duzen?) Anforderungsprofil schon ein wenig der Eindruck, dass man schon ein “Allrounder” sein muss, um bei Ihnen “Gehör” zu finden:

    10 Jahre Berufserfahrung bei einem Facharbeitermangel der gerade heute wieder fra Hauptverband der Deutschen Bauindustrie kolportiert wurde, sind schon eine recht hohe Latte.

    Da kommt mancher wohl nicht dran.

Jetzt kommentieren

Erlaubtes XHTML: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>


Weitere Artikel aus dieser Kategorie