Katastrophe: Designboden versaut!

Wir brauchen Ihre Mithilfe – Neugierige Person richtet Schaden an

Frischer Designboden in unserem Lifestylestudio Barfuß vor Durchtrocknung, trotz Absperrung, von Täter betreten und versaut!!! Was der Täter nicht weiß, alles wurde durch unsere Überwachungskameras aufgezeichnet. Schuhgröße und Haare gefunden. DNA-Spuren liegen vor. Lieber Täter melde Dich bei mir und alles ist gut. Schweigst & lügst Du, wird’s teuer.

Du hast die Wahl!
20130123-114944.jpg

Liebe Community – helfen Sie mit, diesen Fall aufzuklären.

Ihr Matthias Schultze

MeinMaler Partner

Autor: Matthias Schultze »

Unternehmer. Malermeister. Blogger. Speaker. Ein dynamischer Macher und Motivator mit Visionen für eine farbige Zukunft im Handwerk. Der dynamische Unternehmer gilt als Pionier für SocialMedia- und Internetmarketing im Handwerk. Um erfolgreicher zu sein und den Vertrieb stärker zu zünden, beschäftigt er sich bereits seit 1997 intensiv mit den Themen Internet im Handwerk, Social Media, digitalen Netzwerken und der digitalen Revolution. Das Realisieren von Alleinstellungsmerkmalen war einer der Auslöser zum Start vieler neuer Impulse.

Diesen Artikel teilen:

Neue Artikel als E-Mail erhalten:

Google FeedBurner | Datenschutzerklärung

8 Kommentare zu
»Katastrophe: Designboden versaut!«


  1. Frechheit, wer kommt den in die Räume rein, das knn man doch auswendig machen! Also ich wäre stinksauer !!!

  2. auch wenns nicht meine farbe ist, aber den boden find ich super!!! was genau ist es??? ich kenn das nur farblos als flüssigharz… ist es so ähnlich… hätte gern infos dazu…

  3. Barfuss? Ich erkenne da eigentlich nur Schuhabdrücke. Ist der wirklich barfuss da lang gelaufen?

  4. es bleibt die große Frage, warum der oder diejenige überhaupt über den Boden laufen musste? Ein Absperrband und das sagt ja schon der Name, ist eine Absperrung und hinter diese geht man nicht. Vermutlich, war die Neugierde auf dieses Gefühl wie sich dieser wunderschöne Bodenbelag unter den nackten Füssen anfühlen mag, dass der Mensch gar nicht anders konnte. Ärgerlich. solltet ihr nicht weiter kommen mit den Ermittlungen, man nennt mich auch die Miss Marple Wuppertals. 😉

  5. Vielleicht mal einen Orthopädietechniker zu Rate ziehen. Die können erkennen ob Senk-Spreiz-Knickfüsse vorliegen, Links-oder-Rechts-Beiner, Größe, Gangart, … aber wer zum Geier läuft denn barfuss über die Baustelle? Muss ja wohl ein „Insider“ mit Schlüssel und Lizens zum Schuheausziehen sein…

  6. Unfassbar.
    Aber ich hoffe für den Täter, dass er sein Fehlverhalten eingesteht und alles geregelt werden kann, vor das Kind gänzlich in den Brunnen gefallen ist…

    Sonnige Grüße
    Jens

Jetzt kommentieren

Erlaubtes XHTML: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>


Weitere Artikel aus dieser Kategorie