Die gute, alte D-Mark – Was wäre wenn?

Heute ist mir nach langer Zeit mal wieder eine gute alte D-Mark in die Hände gekommen. Meine Tochter zählte ihre harten Bargeldreserven und da fiel mir ein 1-Mark-Stück in die Hände. Uups, dass löste in mir positive Erinnerungen aus. Da waren doch noch welche irgendwo in meinem Zimmer. Treffer! Ich habe sie gefunden und gleich mal fotografiert.

Da ist sie, die gute, alte D-Mark. Sieht sie nicht schön aus? Ehrlich gesagt vermisse ich sie hin und wieder. Natürlich schaue ich nach vorne und selten zurück, dennoch wünsche ich mir sehr oft die D-Mark zurück.

Haben Sie noch D-Mark-Reserven, was machen Sie damit und was haben Sie für Erinnerungen? Schreiben Sie mir….

Es war einmal die Deutsche Mark

Erinnern Sie sich?

 

 

 

 

 

 

 

 

 

MeinMaler Partner

Autor: Matthias Schultze »

Unternehmer. Malermeister. Blogger. Speaker.

Ein dynamischer Macher und Motivator mit Visionen für eine farbige Zukunft im Handwerk. Der dynamische Unternehmer gilt als Pionier für SocialMedia- und Internetmarketing im Handwerk. Um erfolgreicher zu sein und den Vertrieb stärker zu zünden, beschäftigt er sich bereits seit 1997 intensiv mit den Themen Internet im Handwerk, Social Media, digitalen Netzwerken und der digitalen Revolution. Das Realisieren von Alleinstellungsmerkmalen war einer der Auslöser zum Start vieler neuer Impulse.

Diesen Artikel teilen:

Neue Artikel als E-Mail erhalten:

Google FeedBurner | Datenschutzerklärung

2 Kommentare zu
»Die gute, alte D-Mark – Was wäre wenn?«


  1. ich persönlich wünsche mir auch die d mark zurück, schon als der euro eingeführt wurde war ich nicht der größte freund davon.
    ein wechsel zur d mark ist denk ich ohne probleme möglich. das einzige ist wohl das die eurostaaten nicht gut auf uns zu sprechen wären. aber mann kann nicht immer nur an die anderen denken

  2. Hallo,
    ich persönlich denke sehr oft an die D-Mark zurück.
    Fast bei jeden Einkauf.
    Das wird wohl bei mir immer so im Hinterkopf sein.
    Würde es einen Knall geben und von heute auf morgen statt Europreise von heute in D-Mark stehen, würde die Wirtschaft zusammenbrechen.
    Euro gleich teuro.
    Was ein Liter Farbe in DM gekostet hat, steht heute in Euro.
    Unser Lohn, Gehalt oder Gewinn hat sich aber nicht verdoppelt.

    Gruß J. Hantke

Jetzt kommentieren

Erlaubtes XHTML: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>


Weitere Artikel aus dieser Kategorie