Immobilienmakler aus Hannover hat wertvolle Tipps für Haus, Wohnung, Treppenhaus und Co

Heute: Mirko Kaminski von arthax-immobilien.de im Interview

In meiner Reihe “Matthias Schultze fragt – Experten antworten” stelle ich Ihnen in regelmäßigen Abständen interessante Menschen aus meinem Umfeld vor, die in den Bereichen Social Media, Handwerk2.0, Design, Trends oder Lifestyle tätig sind, Netzwerke leben und Spaß haben. Gerne möchte ich Ihnen diese Menschen in kurzen Interviews näher bringen. Kommen Sie gerne mit und lesen Sie sich rein.

Mirko Kaminski - Immobilienmakler Hannover

Wie wird man eigentlich Immobilienmakler, Herr Kaminski?

Ich habe früher für eine Versicherung gearbeitet und frühzeitig auf Baufinanzierungen spezialisiert. Meinen Kunden hatte ich vorrangig Neubauten finanziert und wurde immer häufiger gefragt, ob ich deren Altimmobilie verkaufen kann. Deshalb schloss ich mich deshalb einem hannoverschen Makler an, lernte dort meine jetzige Kollegin und Mitgesellschafterin Michaela Brinkmann kennen. Michaela ist studierte Dipl.-Ing. für Architektur. Irgendwann reifte der Entschluss, ein eigenes Büro in Hannover zu gründen und eigene Ideen zu verwirklichen. So enstand vor über 10 Jahren arthax-immobilien.de mit Schwerpunkt auf Immobilienverkauf.

Was wurde aus der Immobilienfinanzierung?

Durch direkten Kontakt zu vielen Entscheidungsträgern lokaler Banken und Finanzierer wurde diese unabhängig und ich konnte meinen Kunden immer bessere Lösungen bieten. Dazu gehören auch öffentliche Mittel, wie z.B. von der KfW. Diese werden ganz gerne von der Hausbank verschwiegen, weil es viel lukrativer ist, eigene Mittel zu verkaufen oder einen teuren Bausparvertrag abzuschließen. Der Kunde bekommt von mir ein faire Beratung, egal ob er bei mir eine Immobilie kauft oder nicht. Die Finanzierungslösung kann er in Ruhe mit seiner Hausbank vergleichen und selbst entscheiden, was ihm gefällt.

Wer sind Ihre Kunden?

Alle rund um eine Immobilie. Immobiliensuchende genauso wie Immobilienverkäufer oder –vermieter, Finanzierungssuchende, aber auch immer mehr Eigentümergemeinschaften sind auf der Suche nach einer Verwaltung. Das Maklerbüro muss man sich also wie einen „Marktplatz“ vorstellen. Und dort, wo Angebot und Nachfrage aufeinander treffen, ist immer Vermittlungsleistung gefragt, weil regelmäßig Interessenskonflikte vorliegen. Wäre dem nicht so, käme wie im übrigen Leben auch, kein Auftrag, Vertrag, Abschluss… zustande.

Aber die Vermittlung einer Immobilie ist doch recht teuer?

(lacht) Und ich habe mich schon gefragt, ob Sie gar nicht auf die Maklerprovision zu sprechen kommen wollten. Augenscheinlich ist dem so, weil z.B. der Käufer in Niedersachsen über den Kaufpreis hinaus die Kosten des Vertriebes allein bezahlt. Dies sind 5% zzgl. MwSt., also 5,95% vom Immobilienkaufpreis. In anderen Bundesländern, ist das anders. Dort zahlen Käufer und Verkäufer jeweils 3% zzgl. MwSt., also jeweils 3,57 %. Die Verkäuferprovision wird nicht ausgewiesen und kann demanch ganz anders ausfallen. Kaufmännisch gesehen wird sie aus dem Immobilienkaufpreis des Käufers heraus bezahlt, also vorher auch eingepreist und erhöht somit noch die durch den Käufer zu zahlenden Kaufnebenkosten, was unter dem Strich eine deutliche Verteuerung bedeutet. Fakt ist also, dass beim niedersächsischen Modell, der sogenannten Außen- oder Käuferprovision, der Kunde vollständig über die jeweils anfallenden Kosten informiert wird und somit selbst entscheiden kann, ob Leistung und Gegenleistung angemessen sind. Übrigens, wenn überall im Verkauf die Vertriebskosten ausgewiesen werden, wären wir erstaunt darüber, dass diese prozentual schnell mal beim 3-5fachen einer Maklerprovision (Auto, Neubauimmobilie) liegen oder sogar den Wert einer Ware regelmäßig um 3/ 4tel deren Preises übersteigen (Lebensmittel, Textilien).

Was darf der Immobilienkunde von Ihnen erwarten?

arthax-immobilien.de garantiert einen marktgerechten Preis, optimale Objektaufbereitung und –präsentation, schneller und gesicherter Verkauf, denn niemand kauft gern die Katze im Sack. Schon bei der Objektaufnahme machen wir uns ein umfassendes Bild. Egal, ob z.B. ein Grundriss vorhanden ist oder nicht. Wir ermitteln die Maße, weil es tatsächlich immer wieder vorkommt, dass Objekte im Laufe der Zeit „gewachsen“ sind und noch nicht mal der Verkäufer hat das gemerkt. Sämtliche relevanten Unterlagen werden zusammengetragen, was sämtliche Behördengänge einschließt. Das Baurecht wird geprüft, gerade im Hinblick auf Veränderungen oder Erweiterungen. Und wir ermitteln den Wert der Immobilie mit Hinblick auf Verbesserungen, Renovierungen oder Sanierungen. An dieser Stelle bitten wir Handwerksbetriebe um Unterstützung, die uns auf anderen Baustellen positiv aufgefallen sind.

Welche speziellen Tipps haben Sie aktuell für unsere Leser?

Ein positiver Trend sind energetische Sanierungen, z.B. mittels Wärmedämmung. Wussten Sie, dass die KfW dafür bis zu 50 T€ zinsgünstig subventioniert? Innen werden individuelle Wand- und Bodengestaltungen stark nachgefragt. Es gibt aber auch Mehrfamilienhäuser, die einfach nur mal schnell einen Verkaufsanstrich erhalten und nach 3 Jahren abblättern. Genauso kann man einen Gründerzeitaltbau einfach nur dämmen und sämtlicher Stuck, Gesimse usw. verschwinden, weil es preiswerter ist oder aber man sucht sich einen Fachbetrieb, der diese trotz Wärmedämmung fein herausarbeitet und die Fassade anspruchsvoll saniert. Das ist dauerhafter und schont auf lange Zeit gesehen, die Umwelt und den Geldbeutel. Außerdem werden in Hannover besonders schöne gestaltete Fassaden regelmäßig prämiert. Wir bieten also in jedem Fall fachliche Unterstützung, nicht nur in-house.

Interessant!

Das Ganze geht natürlich noch weiter. Genauso könnte man z.B. ein Treppenhaus einfach nur streichen, um Geld zu sparen und schnell fertig zu sein. Aber gerade ein Treppenhaus leidet unter regelmäßigen Umzügen. Hier habe ich mal die Chiptechnologie entdeckt. Diese gleicht sehr schön Unebenheiten aus und man kann schnell und spurlos Schäden beseitigen, ohne gleich eine ganze Wand ausbessern zu müssen. Darüber wissen Sie aber bestimmt besser Bescheid als ich.

Was freut Sie besonders als Immobilienmakler?

Wir werden sehr oft weiterempfohlen. Außerdem laden uns Immobilienkäufer immer wieder in ihr neu gestaltetes zu Hause ein. Im neuen Zuhause geht es dabei immer mehr weg von der guten alten Raufaser, hin zur Schmucktapete und zu glatten, fein gespachtelten Wänden. Umfangreichere Renovierungen lassen sich übrigens preiswert und ohne Grundschuldbestellung, durch ein sog. Modernisierungsdarlehen finanzieren.

I-Tüpfelchen zum Schluß

Herr Kaminski, beantworten Sie mir bitte noch eine Frage. Sie schreiben Ihren Firmennamen in kleinen Buchstaben, warum?

Wir schreiben den Namen klein, dafür den Service GROß!

Vielen Dank Herr Kaminski für Ihre Zeit und Ihre tollen Antworten.

Ihr Kontakt zu Herrn Mirko Kaminski – Immobilienmakler Hannover

arthax-immobilien.de | Dragonerstr. 25 |  30163 Hannover

Telefon 0511 7608567
E-Mail info (at) arthax-immobilien.de
Webseite www.arthax-immobilien.de

Ihr Matthias Schultze

MeinMaler Partner

Autor: Matthias Schultze »

Unternehmer. Malermeister. Blogger. Speaker. Ein dynamischer Macher und Motivator mit Visionen für eine farbige Zukunft im Handwerk. Der dynamische Unternehmer gilt als Pionier für SocialMedia- und Internetmarketing im Handwerk. Um erfolgreicher zu sein und den Vertrieb stärker zu zünden, beschäftigt er sich bereits seit 1997 intensiv mit den Themen Internet im Handwerk, Social Media, digitalen Netzwerken und der digitalen Revolution. Das Realisieren von Alleinstellungsmerkmalen war einer der Auslöser zum Start vieler neuer Impulse.

Diesen Artikel teilen:

Neue Artikel als E-Mail erhalten:

Google FeedBurner | Datenschutzerklärung

3 Kommentare zu
»Immobilienmakler aus Hannover hat wertvolle Tipps für Haus, Wohnung, Treppenhaus und Co«


  1. Ihr Artikel ist sehr gut geschrieben und ich dachte ich auch gleich: Ein Makler aus Leidenschaft! Ich werd mal stöbern ob diese Magazin Ausgabe noch aufzufinden ist. Danke!

  2. Es ist immer schön, wenn die Leidenschaft zum Beruf werden kann, und als Makler überlebt man nur mit genügend Leidenschaft…
    Gelungener Artikel!

Jetzt kommentieren

Erlaubtes XHTML: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>


Weitere Artikel aus dieser Kategorie


Top Podcast - Handwerk4.0: Die trügerische Ruhe vor dem digitalen Sturm - Digitale Transformation im Handwerk

Klick auf das Bild