Platz schaffen für neue Impulse – Mit dem Rad von den Dolomiten nach Venedig

Frische Luft für Kopf & Co – wenn der Kapitän Fahrrad fährt

Es ist wieder an der Zeit, Energie aufzutanken, die Seele baumeln zu lassen und Platz zu schaffen. Platz für neue Impulse, Ziele, Ideen und vor allem Zeit für mich. Der Kapitän verabschiedet sich am Freitag für 8 Tage von der Brücke und schnappt sich das Fahrrad.  Wohin geht´s denn? Tja, nach Venedig würde ich sagen. Mein sehr guter Freund Günter Weghorst brachte mich auf den Geschmack dieser Tour, als ich mich auf die Suche machte, neue Ideen an kreativen Orten zu sammeln. „Schau´mal“, sprach er und zeigte mir die Tourdaten. Ehrlich gesagt, machte es sofort „Klick“ und die Tour wurde geplant. Nachfolgend haben wir Ihnen ein paar Details aufgeführt. Kommen Sie mal mit, ich zeige Ihnen diese mal…

(Alle Fotos – bitte nicht anklicken 😉 wurden gemacht von meinem Freund Günter Weghorst aus Frielingen)

1. Tag – Anreise von Hannover nach Toblach Niederdorf

2. Tag- Von Niederdorf – Cortina d’Ampezzo ca. 40 km.

Wir radeln auf dem Radweg entlang der ehemaligen Dolomitenbahn, durch das Höhlensteintal, vorbei am Toblacher See. Der See ist eines der schönsten Forellengewässer Südtirols. Bevor wir den Dürrensee erreichen, haben wir noch einen schönen Blick auf die Drei Zinnen (Weltnaturerbe). Nachdem wir am Dürrensee vorbei sind, öffnet sich das Tal und wir haben einen traumhaften Blick auf die Bergkulisse von Cortina d’Ampezzo. Aufmerksam wurde Cortina 1956 durch die Olympischen Winterspiele und durch zahlreiche Filme wie z.B. „Der rosarote Panther“ mit Peter Sellers und „Cliffhanger“ mit Sylvester Stallone.

3. Tag – Cortina d’Ampezzo – Calalzo ca. 37 km

Der größte Teil der heutigen Strecke wird auf der ehemaligen Eisenbahnstrecke zurückgelegt. Vorbei am Gebirgsstock des „Sorapis“ und die Felsformation der „Fünf Türme“.

4. Tag – Calalzo nach Longarone, – Belluno – Feltre ca. 61 km.

Ein kurzer Teil führt heute mit der Bahn nach Longarone. Nachdem die Stadt im Jahre 1963 durch einen Felssturz in den Stausee fast vollständig zerstört wurde, wurde sie in kürzester Zeit wieder neu aufgebaut. Weiter geht die Tour durch herrliche Laubwaldalleen bis nach Feltre.

5.Tag – Feltre – Bassano del Grappa ca. 50 km

Heute ladet der idyllisch gelegen Corlosee zum Baden ein. Eine entspannte Fahrt Bergab führt uns durch das Brentatal und zum gleichnamigen Fluss erreichen wir die Stadt Bassano del Grappa. Die Stadt hat den Namen vom gleichnamigen Berg „Monte Grappa“. Wir werden nach Erreichen des Tagesziels den einen oder anderen „Zur Brust“ nehmen.

6.Tag – Bassano del Grappa – Treviso ca. 57 km

Heute verlassen wir das Alpengebiet und kommen dem Meer immer näher. Nicht nur die Landschaft verändert sich, auch der Baustil. Die ersten Villen des italienischen Baumeisters Palladio können wir bewundern. Durch die Ebene radeln wir gemütlich nach Treviso.

copyright by Funactive Tours GmbH

 

7.Tag – Treviso – Venedig ca. 35 km

Auch am 7. Tag geht es gemütlich weiter in Richtung adriatisches Meer Richtung Venedig.  Mit Bus oder Schiff werden wir Venedig erkunden und uns verwöhnen lassen.

8. Tag Rückfahrt nach Toblach mit dem Zug

Bilder der Radtour werde ich hier auf HEYSE-Das Blog regelmäßig posten. Bleiben Sie also dabei.

Radeln mit Mehrwert

Wer mich kennt weiß, dass ich gerne auch anderen helfe. Oberste Priorität haben dabei Einrichtungen, die auf Spenden angewiesen sind. Hierüber habe ich auch mit Günter gesprochen und wir haben uns entschlossen, für jeden gefahrenen Kilometer 0,50 € an eine sehr gute Einrichtung zu spenden. Via Web-Aufruf haben wir nach Ideen gefragt und so kam auch der Hinweis nach dem Notruf Mirjam – Hilfe für Schwangere & Mütter.

Unsere Entscheidung haben wir beim Notruf Mirjam kundgetan und die Freude über unsere Idee ist sehr groß. Ich bin davon überzeugt, dass es nicht bei den 0,50€ je Kilometer bleibt. Auch Sie können aktiv mitmachen und uns fast täglich bei der Fotostrecke begleiten.

Ich freue mich sehr auf diese Tour 🙂

Ihr Kapitän Matthias Schultze

Wenn Ihnen unsere Tour gefällt, freuen wir uns über einen Kommentar von Ihnen und das „Weitersagen“ auf Facebook & Co.

 

MeinMaler Partner

Autor: Matthias Schultze »

Unternehmer. Malermeister. Blogger. Speaker. Ein dynamischer Macher und Motivator mit Visionen für eine farbige Zukunft im Handwerk. Der dynamische Unternehmer gilt als Pionier für SocialMedia- und Internetmarketing im Handwerk. Um erfolgreicher zu sein und den Vertrieb stärker zu zünden, beschäftigt er sich bereits seit 1997 intensiv mit den Themen Internet im Handwerk, Social Media, digitalen Netzwerken und der digitalen Revolution. Das Realisieren von Alleinstellungsmerkmalen war einer der Auslöser zum Start vieler neuer Impulse.

Diesen Artikel teilen:

Neue Artikel als E-Mail erhalten:

Google FeedBurner | Datenschutzerklärung

6 Kommentare zu
»Platz schaffen für neue Impulse – Mit dem Rad von den Dolomiten nach Venedig«


  1. Kreative Auszeiten sind absolut notwendig. Ich schicke Ihnen viele Grüsse aus meinem Auszeit-Ort und wünsche alles Gute für die Tour.

    Antwort: Besten Dank und sportliche Grüße 🙂

  2. Hallo Matthias, zunächst mal viel Dampf in den Beinen und immer mindestens 4 bar Druck auf dem Pneu. In Venedig kannst Du aber keinen Bus nehmen, weil :gibt es nicht. Also bequeme Schuhe einpacken und am besten noch ein Navi, denn in der Stadt hast Du wenig orientierung und verläufst dich schnell. Nicht vergessen: Das Hard-Rock Cafe, schön versteckt aber lecker und preiswertes Käffchen welches Du auf den großen Plätzen mal schnell mit 15 ,- Euro berappen musst.

    Also viel Spaß,
    Peter

    Antwort: Hallo Peter! Toll, dass Du hier schreibst. Vielen Dank auch für die Tipps! Mit dem Bus kommt man nur bis zum Bahnhof, den Rest erledigen wir like 007 🙂 Sonnige Grüße, der Kapitän!

  3. Viel Spaß und gute Wadenmuskeln
    wünscht
    Barbara Ramsauer
    P.S. Bin gespannt auf Ihren Bericht, wenn Sie wieder da sind.

    Antwort: Hallo Frau Ramsauer, das ist aber lieb, vielen Dank 🙂 Sportliche Grüße, der Kapitän

  4. Hallo lieber Kapitän der Pedale,

    viel Spaß und Erfolg beim Radeln, und immer ein guten Sitz auf Deinem Rad 😉

    Wir freuen uns dann auf Deine erfolgreiche und gesunde Rückkehr!!!

    Mit den besten mentalen Erfolgsgrüssen,
    Swen-William 😉 If you can dream it, you can do it!

    Antwort: Besten Dank lieber Swen-William. Die Freude ist riesengroß!
    Liebe Grüsse, der Kapitän

  5. Tolle Idee und gut umgesetzt. Herzlichen Glückwunsch zur guten Tat.

    Mit farbenfrohen und 🙂 Grüßen, Ihr Opti-Maler-Partner,
    Werner Deck

Jetzt kommentieren

Erlaubtes XHTML: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>


Weitere Artikel aus dieser Kategorie