Fahrstil ok? Unter Beobachtung – Fragen Sie auch Ihr Umfeld nach einer Meinung?

Mit Einzug des Dialogs 2.0 durch Nutzung der sozialen Netzwerke bekommt vieles eine neue Bedeutung

Auf meinem Weg heute ins Studio fuhr vor mir dieser Wagen der Johanniter. Der Aufkleber am Heck lud mich ein, eine Frage zu beantworten. „Fahrstil ok?“ werde ich als Verkehrsteilnehmer gefragt. Eine gute Idee, wie ich finde.

Die Johanniter fragt mich "Fahrstil ok?"

Die Johanniter fragt mich „Fahrstil ok?“

Mit Angabe der Telefonnummer, darf ich mich melden, wenn ich möchte, um meine Erfahrung mitzuteilen. Diese Aktion finde ich grundsätzlich sehr löblich. Erinnert es doch den Fahrer (m/w) stets daran, seinen eigenen Fahrstil anzupassen, denn „Ich werde ja beobachtet und alle sehen mich jetzt“. Ein Repräsentant des Hauses.

Idee und Impulse für Handwerker

Ich kann mir gut vorstellen, dass diese Aktion auf viele Gewerbetreibende umgesetzt wird. Oftmals sehe ich Handwerkerfahrzeuge in überhöhter Geschwindigkeit an mir vorbeiziehen, Handy am Ohr, Zigarette im Mund, Wagen sieht aus wie Sau und und und… Hier sollten sich die Fahrer (m/w) mal Gedanken machen, was sie mit ihrem Verhalten ausrichten. Tja, früher war das alles anders. Da gab es keine Plattform, wo Freaks wie ich das der Welt erzählen konnten, aber heute ist das anders! Heute, können wir zu jeder Zeit, 365 Tage im Jahr über alles reden. Teufelswerk? NEIN, es kann das Miteinander in der Gesellschaft wesentlich verbessern und dazu beitragen, das wir Menschen besser miteinander umgehen.

Ganz nebenbei ist es Ihre  digitale Visitenkarte für Ihren Kunden von morgen 🙂

In diesem Sinne liebe Johanniter, gut gemacht. Ach so: Fahrstil war ok 😉

Liebe Grüße,

Matthias Schultze

MeinMaler Partner

Autor: Matthias Schultze »

Unternehmer. Malermeister. Blogger. Speaker. Ein dynamischer Macher und Motivator mit Visionen für eine farbige Zukunft im Handwerk. Der dynamische Unternehmer gilt als Pionier für SocialMedia- und Internetmarketing im Handwerk. Um erfolgreicher zu sein und den Vertrieb stärker zu zünden, beschäftigt er sich bereits seit 1997 intensiv mit den Themen Internet im Handwerk, Social Media, digitalen Netzwerken und der digitalen Revolution. Das Realisieren von Alleinstellungsmerkmalen war einer der Auslöser zum Start vieler neuer Impulse.

Diesen Artikel teilen:

Neue Artikel als E-Mail erhalten:

Google FeedBurner | Datenschutzerklärung

Ein Kommentar zu
»Fahrstil ok? Unter Beobachtung – Fragen Sie auch Ihr Umfeld nach einer Meinung?«


  1. Mit diesem Aufkleber wird beliebigerer Diffamierung der Weg geöffnet!!!

Jetzt kommentieren

Erlaubtes XHTML: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>


Weitere Artikel aus dieser Kategorie