Renovierung Schloß Hammerstein

Ein Schloß – Liebe auf den ersten Blick

Es ist wieder soweit. Ich habe mich verliebt. Gut fühlt es sich an, wenn ich die Auffahrt zu meiner neuen Entdeckung hinauffahre. Ja, es war Liebe auf den ersten Blick.

 

Aber, fange ich mal von vorne an. Das Telefon klingelte. Wir schrieben den 2.November 2010 und es war ehrlich gesagt einer dieser kalten und nassen Tage, die ich gar nicht mag. Am Telefon war ein sehr guter Partner, mit dem mein Unternehmen und ich bereits sehr viele historische Projekte abgewickelt haben. Es ging um eine Weiterempfehlung für ein wirklich kniffeliges und anspruchvolles Projekt. Kniffeliges und Spannendes packt mich sehr müssen Sie wissen. Nachdem mir die Telefonnumer des Eigentümers mitgeteilt wurde, vereinbarte ich einen Termin vor Ort, um mich meiner neuen Liebe zu zeigen. Der Tag kam und ich war ehrlich gesagt ganz schon aufgeregt. “Was wird sie wohl brauchen, wie wurde sie all die Jahre behandelt und warum ausgerechnet ich”. Mir kommen manchmal solche Dinge in den Sinn, weil ich mich mit meiner Arbeit identifiziere und mit viel Leidenschaft meinen Beruf ausübe.

Mit einem Lächeln auf den Lippen ging ich in den Ortstermin und begrüßte den sehr charmanten Eigentümer nebst Gattin und Tochter. Ein gelungenes Treffen mit viel Energie und Wertschätzung. Das gefiel mir sehr. Für meine Angebote und Ausarbeitungen nehme ich mir sehr viel Zeit und so prüfte ich die Untergründe, nahm Maß und sprach mit den Wänden. Klingt irre? Ist aber so. Meine Art, mich mit den Projekten auseinanderzusetzen. 460 Jahre haben viel erlebt und dafür braucht man Zeit und Respekt. Die Grundlage für ein inhaltlich perfektes Angebot waren geschaffen und so konnte ich mich mit der Ausarbeitung meines Angebots beschäftigen. Was nicht lange dauerte und dem Hausherren per E-Mail zugestellt wurde. Ein paar Tage gingen ins Land und ich ließ öfters von mir hören. Ein so umfangreiches Projekt will auch gut organisiert und überlegt sein. Genau meine Kragenweite. Mit Leidenschaft und großem Ehrgeiz verfolgte ich nun die weiteren Tage und Wochen das Geschehen um mein Gewerk, in dem ich öfters von mir hören ließ und die eine oder andere gezielte Frage loswerden konnte.

Es kam wie ich es mir wünschte. Ein zweites Gespräch fand in so respektvoller Runde statt, dass ich gar nicht mehr fahren wollte. Wir tauschten uns aus und erzählten über Gott und die Welt. Klasse, das hat so viel Spaß gemacht. Ja, solche Momente genieße ich in vollen Zügen. Als die Hausherrin mich dann fragte “Sie lieben was sie tun, nicht wahr?” wusste ich, dass ich zur richtigen Zeit am richtigen Ort war. So sollte es sein. Das sind die Momente, die ich als Unternehmer liebe. Das gibt Kraft und war einer der Gründe, warum wir den Auftrag zur Sanierung erhalten haben.

 

 

Gemeinsam fixierten wir den Inhalt meiner Arbeiten, optimierten die Abläufe, prüften die Massen und sprachen die Details und Gestaltungen durch. Zur besseren Veranschaulichung hatten wir 2 überdimensionierte Mustertafeln angefertigt, die alle Arbeitsschritte für das anstehende Projekt darlegten und genau zeigten, warum so umfangreich vorgegangen werden muss.

Der Vertrag wurde stilsicher mit einem Cherry und einem Handschlag besiegelt. So viel Wertschätzung in das was wir tun hat mein Team und mich in unserem Denken und Handeln wiedereinmal bestärkt.

 

Jetzt kann es losgehen.

Herzliche Grüße

Ihr Querdenker und Kreativkopf

Matthias Schultze

 

 

 

MeinMaler Partner

Autor: Matthias Schultze »

Unternehmer. Malermeister. Blogger. Speaker.

Ein dynamischer Macher und Motivator mit Visionen für eine farbige Zukunft im Handwerk. Der dynamische Unternehmer gilt als Pionier für SocialMedia- und Internetmarketing im Handwerk. Um erfolgreicher zu sein und den Vertrieb stärker zu zünden, beschäftigt er sich bereits seit 1997 intensiv mit den Themen Internet im Handwerk, Social Media, digitalen Netzwerken und der digitalen Revolution. Das Realisieren von Alleinstellungsmerkmalen war einer der Auslöser zum Start vieler neuer Impulse.

Diesen Artikel teilen:

Neue Artikel als E-Mail erhalten:

Google FeedBurner | Datenschutzerklärung

Jetzt kommentieren

Erlaubtes XHTML: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>


Weitere Artikel aus dieser Kategorie