Das Klo ist kein Mülleimer! Paul Pümpel klärt auf

Diese Dinge gehören in den Mülleimer und niemals in die Toilette

Heute fiel mir etwas ganz Witziges auf als ich beim Kunden im Wartezimmer saß. Wer ist denn Paul Pümpel? Kennen Sie das, achtlos wird etwas einfach so in die Toilette geschmissen, obwohl das da nicht hingehört? Ich fand diese Info total gut und bin der Meinung, dass darf ruhig mal in den neuen Medien geteilt werden. Wäre doch Schade, wenn das nur im Wartezimmer liegen bleibt.

Paul Pümpel - Das Klo ist kein Mülleimer  © Stadtentwässerung Hannover

Paul Pümpel – Das Klo ist kein Mülleimer © Stadtentwässerung Hannover

Wasser ist zum Waschen da

Wasser ist ein wichtiger und notwendiger Grundstoff des alltäglichen Lebens: Rund 125 Liter Trinkwasser verbraucht jeder Mensch am Tag. Beim Duschen, bei der Körperpflege, beim Waschen, Putzen und Kochen und – nicht zu vergessen – beim Betätigen der Toilettenspülung. Auf diese Weise wird Wasser mit Fäkalien, Lebensmittelresten, Fetten, Ölen und Reinigungsmitteln verschmutzt.

Insbesondere die Toilette wird häufig als Mülltonne missbraucht. Dabei ist klar: Alles was über die Toilette entsorgt wird, muss wieder mit hohem technischen Aufwand vollständig aus dem Abwasser herausgeholt werden. Werfen Sie doch gleich den Müll in den Mülleimer, da wo er auch hingehört. So schonen Sie die Umwelt, schützen die Gewässer, reduzieren Kosten und helfen uns, unsere Arbeit zu erleichtern.

Das darf nicht in die Toilette, sondern direkt in den Mülleimer

  • ZIGARETTENKIPPEN
  • SPEISERESTE
  • KONDOME
  • TAMPONS, BINDEN
  • WINDELN
  • KATZENSTREU
  • VERPACKUNGSRESTE
  • KUNSTSTOFFRESTE
  • RASIERKLINGEN
  • GLAS
  • WATTESTÄBCHEN
  • ARZNEIMITTEL
  • HEFTPFLASTER
  • SPEISEÖLE UND FETTE
  • MOTORÖL
  • FARBRESTE
  • PINSELREINIGER
  • TEXTILIEN
Paul Pümpel - Das Klo ist kein Mülleimer  © Stadtentwässerung Hannover

Paul Pümpel – Das Klo ist kein Mülleimer © Stadtentwässerung Hannover

Nicht nur Restmüll stellt ein Problem für die nachhaltige Abwasserreinigung dar

Auch lösliche Stoffe wie Lacke und Farben, scharfe Reiniger, Lösungsmittel und Verdünner gehören weder in die Toilette noch in den Ausguss. Sie vergiften das Abwasser und sind nur schwer aus dem Wasser zu filtern. Es handelt sich hierbei um Sondermüll. Pflanzliche und tierische Öle und Fette verkleben die Abwasserleitungen und erleichtern somit Ratten – angelockt durch die Entsorgung von Speiseresten über die Toilette – den Weg durch die Rohre, die sich dann auch schon mal bis in die Badezimmertoilette vorwagen. Deshalb sollten diese Abfälle in geschlossenen Gefäßen (z.B. alte Schraubgläser) mit dem Hausmüll entsorgt werden

Vielen Dank an die Stadtentwässerung Hannover!

Herzliche Grüße,

Ihr

Signatur

Matthias Schultze

 

MeinMaler Partner

Autor: Matthias Schultze »

Unternehmer. Malermeister. Blogger. Speaker.

Ein dynamischer Macher und Motivator mit Visionen für eine farbige Zukunft im Handwerk. Der dynamische Unternehmer gilt als Pionier für SocialMedia- und Internetmarketing im Handwerk. Um erfolgreicher zu sein und den Vertrieb stärker zu zünden, beschäftigt er sich bereits seit 1997 intensiv mit den Themen Internet im Handwerk, Social Media, digitalen Netzwerken und der digitalen Revolution. Das Realisieren von Alleinstellungsmerkmalen war einer der Auslöser zum Start vieler neuer Impulse.

Diesen Artikel teilen:

Neue Artikel als E-Mail erhalten:

Google FeedBurner | Datenschutzerklärung

Ein Kommentar zu
»Das Klo ist kein Mülleimer! Paul Pümpel klärt auf«


  1. Dem kann man nur zustimmen … Paul Pümpel for Bundeskanzler 🙂

Jetzt kommentieren

Erlaubtes XHTML: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>


Weitere Artikel aus dieser Kategorie