Wärmedämmung an Fassaden – wir sorgen für Klarheit

Wärmedämmung, Vollwärmeschutz, Fassadendämmung

Wieder einmal stehen Wärmedämmverbundsysteme (WDVS) in der Kritik. Nachdem an einer Fassade der Uni Göttingen Teilflächen eines WDVS von der Wand fielen, erreichten auch mich besorgte Fragen nach der Sicherheit solcher Systeme, schließlich haben wir diese ja oft genug empfohlen und verbaut.

Wir sorgen für Klarheit – Wärmedämmung muss man können

Wärmedämmung Hannover - Maler Heyse

Wärmedämmung im Neubaubereich – Fassadendämmung Hannover

Um Ihnen an dieser Stelle mal mehr Klarheit zur richtigen Verarbeitung zu ermöglichen, habe ich meinen bekannten Freund Wolfgang Köster gebeten, uns doch etwas über die technischen Hintergründe zu erklären.

Als Inhaber und Malermeister vom Malerfachbetrieb HEYSE werde ich Ihnen dazu erklären, was unsere Crew  jeweils macht, um diese Vorgaben in der Praxis umzusetzen. Wolfgang Köster ist dabei der Lotse, der uns sicher durch das Gewässer navigiert.

Was Sie über Wärmedämmung wissen sollen

Danke lieber Matthias, daß Du mir noch einmal die Gelegenheit gibst, ein paar Dinge über WDVS richtig zu stellen. Leider werden heute zu viele Halbwahrheiten verbreitet und die Verbraucher blicken gar nicht mehr durch. Also fangen wir mal an.

Rechtlich gesehen sind WDVS eine Bauart und sind in der Bauregelliste des Deutschen Institut für Bautechnik (DIBt) geregelt (Bauregelliste B, Teil 1,  3.4.4.11). Darauf beziehen sich weitere Regelungen wie die Landesbauordnungen, die wiederum Vorschriften zum Brandschutz und so weiter enthalten. Ganz wichtig aber ist, daß der Hersteller für Bauarten eine „Allgemeine bauaufsichtliche Zulassung (AbZ)“ beantragen muss. Für diese Zulassung wird das WDVS auf Herz und Nieren geprüft. Das DIBt prüft z.B.  auf Wärme- und Feuchteschutz und ganz speziell die Stand- und Brandsicherheit eines WDVS. Jedes System bekommt dann vom DIBt eine eindeutige Nummer. Eine Liste aller Zulassung findet man hier.

Dämmung Fassade - Wärmedämmung Hannover

Fassadendämmung im Neubaubereich – Wärmedämmung Hannover

Erst nach einem positiven Bescheid und der Vergabe einer Zulassungsnummer darf ein Hersteller sein WDVS in den Verkehr bringen. Die Handwerker sind dann zwingend verpflichtet, an einer Fassade ausschließlich Komponenten eines Systems zu verwenden. Den Nachweis hierzu hat der Handwerker zu bringen. Die Zulassung muss außerdem dem Bauherrn vorliegen und während der Verarbeitung des WDVS auf der Baustelle vorliegen. Nach Fertigstellung ist dem Bauherrn darüber hinaus noch eine Übereinstimmungserklärung auszuhändigen. Damit bestätigt der Handwerker noch einmal die systemgerechte Verarbeitung.

Aber ich greife etwas vor. Nachdem die Herstellerseite geklärt ist steigen wir in die Planung und Verarbeitung ein. Auch die Verarbeitung von WDVS unterliegen zahlreichen Regelwerken auf die ich im Laufe des Artikels eingehen werde.

Bei der Planung eines WDVS sind auch ein paar Vorschriften und Regelungen zu beachten. Bis auf wenige Ausnahmen sind die Vorgaben der jeweils gültigen Energieeinsparverordnung (EnEV) einzuhalten. Daneben gelten natürlich die Vorgaben der jeweiligen Zulassung, zu denen beispielsweise gehört ob zusätzlich gedübelt werden muss oder nicht. Habe ich schon erwähnt das sich die Verdübelung nach der sog. Windlastnorm richtet? Nein? Dazu gibt es die DIN 1055-4 „Windlasten“.

So weit soll es das aber gewesen sein mit Normen und Vorschriften. Jetzt lassen wir mal den Praktiker sprechen und ich gebe ab an die Brücke der MS Heyse, wo Kapitän Matthias Schultze schon ungeduldig die Fingernägel ins Steuerrad krallt.

Wärmedämmung – Fassadendämmung Hannover, so machen wir das

Vielen Dank für Deine Einführung Wolfgang, da gibt es ja für die Hersteller einiges zu beachten.

Bei uns fängt natürlich alles mit dem Kunden und den Architekten an, die uns für ein Projekt anfragen und ins Boot holen. Wir vereinbaren dann generell einen Termin vor Ort, um das Gebäude zu besichtigen. In der Regel machen Herr Kiesow oder ich jetzt die ersten Untergrundprüfungen und messen die Fassade auf, damit der Kunde oder Architekt ein möglichst umfassendes Angebot von uns erhält. Es ist uns sehr wichtig, dass im Vorfeld über alle Details gesprochen wird und auch ein sehr detalliertes Angebot erstellt wird, aus dem hervorgeht, was gemacht wird und welche Produkte verarbeitet werden. Danach ist es Zeit für ein ausführliches Beratungsgespräch. Natürlich wollen die Kunden möglichst gut informiert werden, bevor sie ihr Geld in die Hand nehmen. Grundsätzlich erklären wir den Aufbau des WDVS, die Vorteile wie Energieeinsparung und Erhöhung des Wohnwertes, sowie die Möglichkeiten, das Gebäude auch gestalterisch aufzuwerten.

Dämmung Fassade - Wärmedämmung in Isernhagen

Dämmung Fassade – Wärmedämmung in Isernhagen

Kundenservice ist uns bei der Wärmedämmung sehr wichtig

Danach werden die Grundlagen für die Dimensionierung der Wärmedämmung ermittelt. Der Wärmeschutz und nach EnEV muss berechnet werden. Darüber hinaus sind oft Fördergelder möglich, die aber abhängig von der CO² Einsparung sind. Wir klären außerdem ab, welche örtlichen Bauvorschriften einzuhalten sind. Dazu kommen äußere Faktoren wie der mögliche Grad der Bewitterung und Verschmutzung der Fassade. Danach wird die Dämmung dimensioniert und das zu verwendende Material sowohl des Dämmstoffes als auch der Oberflächenbeschichtung ausgewählt.

Als Ergebnis erhält der Kunde dann ein genaues Kostenangebot und erste Gestaltungsvorschläge. Ist der Hausbesitzer dann mit allem einverstanden, schließen wir einen Werkvertrag mit allen wichtigen Punkten und vereinbaren den Ausführungstermin.

Jetzt würde mich aber interessieren lieber Wolfgang, was muss denn aus deiner Sicht als nächstes getan werden?

Normen und Regeln bei der Dämmung von Fassaden

Ich sehe schon Matthias, du bist mit Herz und Verstand bei der Sache. Aber noch lauern ein paar Fehlerquellen, bevor deine Crew die Leinen losmachen kann. Wer in hohe See sticht, muss sicher navigieren können. Dazu benötigt euer Steuermann gute Instrumente und die heissen bei mir wieder mal Normen und Regeln.

Du hast ja schon erste orientierende Prüfungen gemacht. Die wichtigste dabei ist sicher die der Haftzugfestigkeit des Untergrundes. Diese muss nämlich mindestens 0,08 N/mm² betragen, damit auf eine Dübelung des WDVS verzichtet werden kann. Dieser Wert kann jedoch nur auf unbehandeltem, neuen Mauerwerk und Beton vorausgesetzt werden. Da der Nachweis sehr schwierig und aufwändig ist, wird darauf bei Altbauten meistens verzichtet und von vornherein eine Dübelung geplant, diese natürlich in Abhängigkeit der schon erwähnten Windlastnorm.

Weitere Prüfungen betreffen natürlich die Dachüberstände, den Bestand an Fassadenöffnungen wie Fenster, Türen, Tore usw. Wie sieht es mit späteren Anbauten von Markisen und dergleichen aus? Wo müssen Kabel für Leuchten und externe Stromanschlüsse heraus geführt werden? Ganz wichtig, weil auch sehr schadensträchtig, ist die Sockelsituation. Besteht am Gebäude eine Mauerwerksabdichtung nach DIN  18195? Oft ist an Altbauten keine Abdichtung vorzufinden und man muss deshalb noch besondere Maßnahmen vor den eigentlichen WDVS-Arbeiten durchführen.

Außerdem sind häufig flankierende Maßnahmen wie Kellerdeckendämmung oder eine Dämmung der obersten Geschossdecke zu empfehlen. Grundsätzlich sind Dämmungen übrigens an der kalten Seite der Gebäudehülle empfehlenswerter als Innendämmungen.

Dämmung an der Fassade in Hannover

Mehrfamilienhaus – Altbau – energetische Sanierung Hannover, Lehrte, Peine

Noch ein Wort zur Bauphysik

Häufig bekomme ich zu hören, daß eine Wärmedämmung das Haus bzw. das Mauerwerk nicht atmen ließe. Grundsätzlich atmen Mauern oder Gebäude nicht. Richtig ist, daß es Sorptionsprozesse gibt d. h. ein Mauerwerk bzw. ein Wandaufbau kann Feuchtigkeit aufnehmen und auch wieder abgeben. Ein geringer Teil dieser Feuchtigkeit kann auch durch den Wandaufbau nach außen diffundieren. Ein Diffusionsdruckgefälle entsteht dabei immer von warm nach kalt, im Winter also von Innen nach Außen, im Sommer spielt das wegen der geringen Temperaturdifferenzen so gut wie keine Rolle. Allerdings ist die Wassermenge bei den Sorptionsprozessen auch  so gering, daß WDVS problemlos damit fertig werden, wenn sie richtig dimensioniert werden. Die wichtigsten Parameter hierzu können durch verschiedene Methoden berechnet werden. Die wichtigste hierbei ist das sog. Glaser-Verfahren. Außerdem gibt es noch Simulationsprogramme, die den Feuchteverlauf darstellen können wie beispielsweise WuFi.

Volle Kraft voraus Richtung Wärmedämmung. An dieser Stelle die Frage an den Kapitän Matthias Schultze, alles klar an Bord?

Danke Dir Wolfgang, bei uns ist alles klar und die MS Heyse sticht in See. Hoffe, dass es auch unseren Lesern gefallen hat. Wie die Reise weiter geht, darüber werden wir in den nächsten Tagen zu sprechen haben, denn dieser Artikel war ja nur der Anfang. Bis dahin wünsche ich allen eine schöne Zeit.

Herzliche Grüße,

Ihr Matthias Schultze

Lesen Sie auch bitte das Experteninterview mit Wolfgang Köster zum Thema Wärmedämmung (WDVS) ist nachhaltig und sinnvoll – wir fragen einen Experten”

Referenzen, Kundenaussagen, Feedback zu unseren Arbeiten – Wärmedämmung Hannover

Herr A aus Gehrden 28.01.2014 Referennz Wärmedämmung Hannover Fassadendämmung Hannover, Referenz WDVS, Wärmedämmung, ErnergieHaus
MeinMaler Partner

Autor: Matthias Schultze »

Unternehmer. Malermeister. Blogger. Speaker.

Ein dynamischer Macher und Motivator mit Visionen für eine farbige Zukunft im Handwerk. Der dynamische Unternehmer gilt als Pionier für SocialMedia- und Internetmarketing im Handwerk. Um erfolgreicher zu sein und den Vertrieb stärker zu zünden, beschäftigt er sich bereits seit 1997 intensiv mit den Themen Internet im Handwerk, Social Media, digitalen Netzwerken und der digitalen Revolution. Das Realisieren von Alleinstellungsmerkmalen war einer der Auslöser zum Start vieler neuer Impulse.

Diesen Artikel teilen:

Neue Artikel als E-Mail erhalten:

Google FeedBurner | Datenschutzerklärung

2 Kommentare zu
»Wärmedämmung an Fassaden – wir sorgen für Klarheit«


  1. Super erklärt !!!! Wieder ein toller Blog- Beitrag !!!

    • Guten Morgen Melanie,

      vielen Dank für Dein Feedback. Aufklärung ist uns wichtig und mit diesem Artikel über uns Tun geben wir einen Einblick.

      Es freut mich sehr, dass es Dir gefällt. Vielleicht ist es mal ein Antrieb auch für andere Handwerker mehr aus sich rauszukommen und vom Arbeitsalltag zu berichten.

      Herzliche Grüße aus Hannover,

      Matthias

Jetzt kommentieren

Erlaubtes XHTML: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>


Weitere Artikel aus dieser Kategorie