Wohin damit? Beim Aufräumen der Werkstatt kam mir eine tolle Idee…

Eine Werkstatt MUSS aufgeräumt sein – Farben, Tapeten, Spachtelmassen, Rauhfaser

Wenn ich alleine bin, räum´ich die Werkstatt auf und tanz´nen coolen Blues! Heute Morgen packte mich dieses Fieber, ein Los-Lass-Fieber. Entschlossen machte ich mich an die Arbeit, unsere Werkstatt gründlich aufzuräumen und mich von Dingen zu trennen, die uns (wohl eher mich) blockieren und im Weg stehen. Worauf also warten?

Aufräumen macht den Kopf frei

Aufräumen befreit mich – Werkstatt, Maler Hannover

Aufräumen – loslassen – Kopf frei machen

Mit hochgekrempelten Ärmeln öffnete ich um kurz nach 6 Uhr das Büro und mein erster Gang war in die Küche. Zum Start wollte ich erstmal einen Kaffee trinken. Unser Herr Müller werkelte bereits an seinem Wagen rum und Florian schaute ins Küchenfenster. In seinem Gesichtsausdruck konnte ich lesen „oh, Chef schon da – klasse und gute Laune hat er auch“ muss wohl so sein, denn sooft bin ich nicht mehr so früh morgens vor Ort. Aber früher, da war ich jeden Tag der Erste und abends der Letzte, ach, reden wir über schöne Sachen… Ich wollte Ihnen ja von heute erzählen.

Aufräumen macht den Kopf frei

Aufräumen befreit mich – Werkstatt, Maler Hannover

Spenden – Corporate Social Responsibility – Freiwilligentag – Hannover

Dispersionsfarben von Brillux, Caparol, Sto und Alligator, Rauhfaser von Erfurt und Spachtelmassen waren heute an der Tagesordnung. Ein ganzes Regal wollte ich auf Vordermann bringen und das habe ich geschafft. Bisher stellte sich immer die Frage „wohin damit und was das wohl wieder kostet?“. Wissen Sie, ich habe so viele Schulen gesehen, in denen es mies aussieht, Kindergärten betreten, wo es komisch riecht, Menschen gesprochen, die keine schöne Umgebung haben, an Freiwilligentagen in Hannover mitgewirkt und erkennen dürfen, wie es andere Menschen glücklich macht, was wir tun und und und…

Daher kam mir die Idee, diese noch guten Farben nicht zu entsorgen, sondern zu verschenken. Wir können diese Farben so nicht mehr gebrauchen, da sie speziell für Wunschkunden angerührt wurden und keinen effizienten und wirtschaftlichen Einsatz mehr erzielen. Daher möchte ich anderen Menschen und somit mir eine Freude machen. Helfen Sie mir dabei?

 

https://www.facebook.com/maler.heyse/photos/a.156460011055364.32166.151209171580448/983157318385625/?type=1&theater

Ganz viele und liebe Grüße sende ich Ihnen,

Ihr

Signatur

Matthias Schultze

MeinMaler Partner

Autor: Matthias Schultze »

Unternehmer. Malermeister. Blogger. Speaker. Ein dynamischer Macher und Motivator mit Visionen für eine farbige Zukunft im Handwerk. Der dynamische Unternehmer gilt als Pionier für SocialMedia- und Internetmarketing im Handwerk. Um erfolgreicher zu sein und den Vertrieb stärker zu zünden, beschäftigt er sich bereits seit 1997 intensiv mit den Themen Internet im Handwerk, Social Media, digitalen Netzwerken und der digitalen Revolution. Das Realisieren von Alleinstellungsmerkmalen war einer der Auslöser zum Start vieler neuer Impulse.

Diesen Artikel teilen:

Neue Artikel als E-Mail erhalten:

Google FeedBurner | Datenschutzerklärung

2 Kommentare zu
»Wohin damit? Beim Aufräumen der Werkstatt kam mir eine tolle Idee…«


  1. […] seine Materialrestbestände auf dem Müll zu werfen, spendet er sie lieber für soziale Projekte. Daumen hoch für soviel soziales Engagement! […]

  2. Eine tolle Idee, eine gute Sache, und allen ist geholfen!

Jetzt kommentieren

Erlaubtes XHTML: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>


Weitere Artikel aus dieser Kategorie