Worüber freust Du Dich – was macht Dich glücklich?

Positive Nachrichten sind unser Antrieb

Ich möchte Dich einladen von Deinen positiven Ereignissen und Erlebnissen zu berichten, denn es beflügelt und gibt Schwung. Ist es nicht so, dass wir von negativen Nachrichten in den Medien und unserem Umfeld zugeschüttet werden? Also, worüber hast Du Dich heute, gestern und in letzter Zeit gefreut? Schreibe es hier in die Kommentare und teile es mit uns und den Leserinnen und Lesern.

Freude, Dankbarkeit, Leben

Dankbarkeit – Freude – Nur ein Leben – Mensch ärgere Dich nicht

Sei einfach Du selbst

Stell´ Dir vor, Du kannst Dich jeden Tag neu entscheiden. Die Auswahl ist groß und das Drumherum ist immer wieder verlockend. Hast Du Dich schonmal dabei erwischt, wie Du neidisch zu anderen schaust und Vergleiche ziehst? Warum in die Ferne schweifen, wenn das Gute liegt so nah? Schau´mal in Dich hinein und finde das, was Dich zum Original macht. Eigentlich trägst Du bereits alles in Dir.

Ist Glück eine Selbstverständlichkeit?

Heute zum Beispiel freue ich mich sehr darüber, dass mich viele Erlebnisse meiner Kindheit sehr geprägt haben und ich viel davon auf meinem Glücksweg wieder entdecke. Nichts passiert zufällig, alles hat seinen Sinn. Dinge fügen sich …

Ein Erlebnis aus meiner Kindheit: Als ich 13 -14 Jahre alt war, strickte mir meine Mutter eine Jacke. In Farbton Petroleum und ganz ehrlich, die sah stark aus. Aber es schien was zu fehlen, dachte ich. In meiner Klasse gab es einen Jungen, der war sehr männlich. Seine Mutter arbeitete in einem Fashionladen und demnach konnte er auch ziemlich coole Outfits tragen. Eines seiner Teile hatte ein Krokodil auf der Brust. Alle fanden das toll. Bei meiner Strickjacke gab es dieses Tier nicht und auch niemand ausser mir und Mama fanden meine Strickjacke cool. Ich bemerkte, wie sich zunehmend alle um ihn scharrten und irgendwie fand ich das faszinierend. Als ich von der Schule nach Hause kam, suchte ich in diversen Zeitungen nach so einem Krokodil, schnitt es aus und klebte es genau so auf meine Jacke. Am nächsten Tag ging ich damit in die Schule – und? Es blieb nicht lange unentdeckt. Die Reaktionen waren aber deutlich andere…

Was hat diese Geschichte mit Glück zu tun? Sehr viel, denn diese gemachte Erfahrung ist ein Baustein von ganz vielen aus meinem Leben und darüber habe ich gerade nachgedacht. Diese Geschichte ist ein Teil meiner Lebens-Codierung, wie so viele über die ich an Tagen wie heute intensiver nachdenke. Warum tue ich das? Solche Momente zeigen mir, wie dankbar ich bin über alles das, was ich bisher an Erfahrungen machen durfte. Es geht mir nicht dabei um gute oder schlechte Erfahrungen, sondern vielmehr, was sie aus mir gemacht haben. Denn egal welche Aufgabe auf mich wartet, ich kann mich immer neu entscheiden. Und gerade dieser Luxus, Entscheidungen treffen zu können – dafür bin ich sehr dankbar.

Um auf meine Strickjacke zurückzukommen. Was wollte ich denn mit dem Krokodil? Es hätte aus mir keinen anderen Menschen vom Herzen her gemacht, sondern vielmehr hätte ich mich als Kopie dahingestellt. Aber, ich bin keine Kopie, ich bin ein Original. Wie Du auch.

Ich möchte Dich jetzt herzlich einladen, auch von Deinen positiven Ereignissen zu berichten. Schreibe es hier in die Kommentare und teilen es mit uns und den Lesern.

Sonnige Grüße aus Isernhagen,

Euer

Matthias Schultze

Empfehlenswerte Links zum Thema Digitale Transformation im Handwerk

 

MerkenMerken

MeinMaler Partner

Autor: Matthias Schultze »

Unternehmer. Malermeister. Blogger. Speaker.

Ein dynamischer Macher und Motivator mit Visionen für eine farbige Zukunft im Handwerk. Der dynamische Unternehmer gilt als Pionier für SocialMedia- und Internetmarketing im Handwerk. Um erfolgreicher zu sein und den Vertrieb stärker zu zünden, beschäftigt er sich bereits seit 1997 intensiv mit den Themen Internet im Handwerk, Social Media, digitalen Netzwerken und der digitalen Revolution. Das Realisieren von Alleinstellungsmerkmalen war einer der Auslöser zum Start vieler neuer Impulse.

Diesen Artikel teilen:

Neue Artikel als E-Mail erhalten:

Google FeedBurner | Datenschutzerklärung

10 Kommentare zu
»Worüber freust Du Dich – was macht Dich glücklich?«


  1. Das Glück liegt im Hufeisen.

    Wenn wir uns ein Hufeisen vorstellen haben wir einen Anfang einen Tiefpunkt und ein Ende. Wir sind am Anfang und am Ende am erfülltesten und am zufriedensten weil wir frei sind.

    Statistisch betrachtet werden wir in Deutschland durchschnittlich ca. 80 Jahre alt.
    In der Mitte, also am „Tiefpunkt“ befinden wir uns in Rushhour des Lebens. Heiraten, Kinder kriegen, sich im Job etablieren – all das sollen wir zwischen 30 und 40 schaffen!? Das kann böse enden!!!

    Weil man heute weiß dass diese Umstände krank machen können, befassen sich Forscher, Trainer und Personalberater mit diesem Thema.
    Bis jetzt ohne Ergebnis.
    Wir erhöhen täglich die Geschwindigkeit und vergessen uns selbst zu lieben.

    GLÜCK ist wenn man Menschen in seinem Umfeld hat die einem die Ausfahrt auf den Parkstreifen zeigen um mal eine Pause einzulegen.

    Diese Menschen nennt man Familie & Freunde!

    Beste Grüße Jan

  2. 2 Kommentare an einem Tag abgeben zu können, empfinde ich auch als Glück,
    lieber Herr Schultze!

    Oftmals ist doch das Glück vor lauter Bäumen nicht zu sehen!

    Für diesen Fall hab’ ich mir folgenden Vers sichtbar aufgehängt, sodass mein Blick immer wieder darauf fallen konnte, wenn es etwas turbulenter in der Familie zuging.
    Er machte und macht mich ruhig, zufrieden und auch glücklich, wenn ich ihn in mir wirken lasse.

    “Es ist umsonst, dass dir das Glück gewogen ist, wenn du nicht selbst erkennst, wie sehr du glücklich bist.”

    Andreas Tscherning
    (1611 – 1659), deutscher Dichter, Übersetzer und Professor für Dichtkunst

    Auch die kleinen Dinge im Leben zählen!
    In diesem Sinne liebe Grüße!
    Ute Beykirch

    • retro

      ❤️ Danke Frau Beykirch

    • retro

      Hallo liebe Frau Beykirch,

      vielen, vielen Dank für Ihre immer wieder tollen Zeilen und Ihre großartige Beteiligung hier bei uns im Blog. Das finden wir sensationell. Vor allem nehme ich mir immer wieder Ihre ausgewählten Zitate mit, denn diese finde ich ganz wunderbar.

      „Es ist umsonst, dass dir das Glück gewogen ist, wenn du nicht selbst erkennst, wie sehr du glücklich bist.“

      Andreas Tscherning
      (1611 – 1659), deutscher Dichter

      Großartig!

      Ihr Matthias Schultze

  3. Hallo Matthias, wenn ich über das Thema nachdenke, kommen mir viele Gedanken in den Sinn, was mich derzeit glücklich macht. Ganz oben auf der Glücksskala finde ich meine beiden Töchter. Es ist einfach wunderbar, wie ich als Vater dabei sein kann, wie sie erwachsen werden. Ich kann Ihnen helfen, wenn es mal nicht so läuft. Gemeinsam neue Dinge erfahren…. Liebe Grüße und Frohe Pfingsten Heino

    • retro

      Hallo Heino, das ist das wundervolle Glück eines Vaters. Vielen Dank für Dein Feedback. Ich finde das toll, dass Du hier kommentierst. ❤️

      Liebe Grüße an alle direkt aus Isernhagen

      Euer Matthias

  4. Ich freue mich, wenn ich andere Menschen zum Lachen bringen oder eine Freude machen kann. Zum Beispiel denke ich mir für meinen “kleinen” Bruder immer witzige Sachen als Geschenk aus (Geburtstag, Weihnachten). Das soll auch nicht viel Geld kosten. Man muss sich aber intensiv Gedanken machen, darum geht es.
    Oder meine kleine Nichte Helena (5) … mit ihr zu spielen, zu turnen oder zu basteln … da geht mir das Herz auf.
    Oder mit einem lieben Freund eine Reise zu machen und dabei so viele Gemeinsamkeiten zu entdecken, zusammen zu lachen … oder auch zu weinen, das gehört auch dazu.

Jetzt kommentieren

Erlaubtes XHTML: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>


Weitere Artikel aus dieser Kategorie